Fußbodenheizung

Heizestriche

Wie Fußbodenheizung und Estrich zusammenhängen ... und: Auf die Konstruktion kommt es an.

Sobald der Bodenaufbau eine Fußbodenheizung enthält und ein Estrich beheizbar ist, wird von Heizestrichen gesprochen. Der Heizestrich wird meist als schwimmender Estrich und auf Dämmschicht ausgeführt. Das bedeutet, der Estrich ist auf seiner Unterlage beweglich und weist keine unmittelbaren Verbindungen mit angrenzenden Bauteilen wie Wänden, Stützen oder Rohren auf. Je nach Lage der Heizelemente werden Heizestriche in verschiedene Bauarten unterteilt.

 

Calciumsulfat-Fließestrich eignet sich als Heizestrich besonders gut, da er die Heizrohre der Fußbodenheizung hohlraumfrei ummantelt. Die Heizrohre übertragen die Wärme in den Estrich dadurch um etwa 30 Prozent besser als bei einem konventionellen Zementestrich - die Effizienz der Fußbodenheizung wird enorm gesteigert. Bei einem Calciumsulfat-Fließestrich mit einer Einbauhöhe von 35 mm dauert die Aufheizzeit circa 1,8 Stunden. Bei einem herkömmlichen Zement-Heizestrich mit 45mm Höhe dauert die Aufheizzeit circa 3,4 Stunden.

 


Handwerk professionell ausgeführt

STERK estrich fühlt sich der Handwerkskunst verpflichtet und hat sich auf den Einbau hochwertigen Fließestrichs spezialisiert. Besonderen Wert legt das Unternehmen auf Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern, auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Dies spiegelt sich sowohl in den Einbaumaterialien, in der ausgeklügelten Logistik um im Einsatz modernster Maschinen wieder. STERK estrich baut in ganz Europa Estrich ein, mit Schwerpunkt Deutschland, Österreich und der Schweiz. In der Region Oberschwaben, Bodensee und Allgäu ist die innovative Firma schon seit langem sehr bekannt - speziell in Städten wie Ravensburg, Weingarten, Wolfegg, Bad Waldsee, Bad Wurzach, Kißlegg, Wangen, Amtzell, Leutkirch, Friedrichshafen, Lindau, Langenargen, Kressbronn, Tettnang, Markdorf und Meckenbeuren.